Bewerbung: bis 31.01.2022
Zielgruppe: Malerei, Skulptur, Fotografie, Video-Kunst
Ort: Bochum
Preisgeld: 10.000,- Euro plus 2.000 Euro Katalogförderung

Beschreibung

Das Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit (FBZ) der Ruhr-Universität Bochum vergibt auch 2022 wieder den jährlichen ausgeschriebenen Kunstpreis Psyche, Kunst und Gesundheit, Der Kunstpreis ist mit  € 10.000 dotiert, das FBZ wird bei der Ausschreibung von der Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost unentgeltlich unterstützt.

Das Zusammenspiel von Psyche, Kunst und Gesundheit erfüllt eine wichtige Funktion im Psychotherapiekonzept des FBZ und wird als bedeutsames Element für den Erfolg der Psychotherapieeinrichtung verstanden. Pro Jahr werden hier über 2000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit psychischen Störungen behandelt. Das FBZ nimmt damit in Bochum und dem gesamten Ruhrgebiet eine bedeutende Rolle in der Versorgung von Menschen mit psychischen Problemen ein.

Dem FBZ ist es ein Anliegen, wissenschaftlich fundierte Psychotherapie in einem für Menschen mit psychischen Störungen wertschätzenden und ihrer Befindlichkeit gerecht werdenden Kontext anzubieten. Die Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost fördert Künstler und vergibt Stipendien und Kunstpreise. Mit außergewöhnlichen Projekten möchte die Stiftung Künstler und Kunstinteressierte vereinen. Der Kunstpreis „Psyche, Kunst und Gesundheit“ ermöglicht sowohl noch unbekannten, als auch namenhaften Künstlern einen neuen methodischen Kontext.

Die Jury für die Preisvergabe besteht aus fünf Personen (FBZ-Direktorium, FBZ-Ambulanzleitung, Kunstexpertinnen/Kunstexperten). Die Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost führt die Ausschreibung durch und ist auch in der Jury vertreten. Die Sammlung des FBZ ist mit der Kunstsammlung der Ruhr-Universität Bochum vernetzt. Die Teilnehmer der Finalrunde stellen ihre Arbeiten für zwei Monate im FBZ aus. Das Kunstwerk der Preisträgerin bzw. des Preisträgers geht in die Sammlung des FBZ über.

  • Teilnahmeberechtigt sind alle ausgebildeten Künstlerinnen und Künstler weltweit.  Es ist zu beachten, dass die Werke im Behandlungszentrum sowohl öffentlich zugänglich sind, als auch Patienten damit täglichen Umgang haben. Persönliche Hintergründe und Erfahrungen mit psychiatrischen Behandlungen sind kein Erfordernis. Ehemals Nominierte können sich erneut bewerben.
  • Malerei, Skulptur, Installation, Zeichnungen, Grafik und Fotografie
  • Preisgeld in Höhe von bis zu 10.000 € und Ausstellung im FBZ.
  • In diesem Jahr vergibt die Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost erstmals im Rahmen der Ausschreibung einen Sonderpreis für eine Katalogveröffentlichung in Höhe von 2.000 €.

Termine:

  • Ausschreibung: Dezember 2021 bis Ende Januar 2022
  • Bewerbungsschluss: 31.01.2022, 24:00 Uhr
  • Ausstellungseröffnung: voraussichtlich Mai 2022
  • Preisvergabe: voraussichtlich Juni 2022

Alle Infos: http://www.stiftungkleinekunst.de

Bewerbung

Bewirb dich mit den passenden Unterlagen bitte direkt bei:

Stiftung Kleine Kunstdialog West/Ost | An St. Swidbert 37 | 40489 Düsseldorf | E-Mail: info(a)stiftungkleinekunst.de | Tanja Kleine-Quadflieg, Luisa-Sophie Lasenga |  Telefon: +49172 3672367 oder +491789090560

 

Kunstpreis Psyche, Kunst und Gesundheit
Markiert in: