Natürlich sind deine Kunstwerke am wichtigsten. Aber trotzdem solltest du das Selbstmarketing auch als Künstler nicht aus dem Auge verlieren.

Selbstmarketing: So setzt du deine Arbeit ins rechte Licht

Präsentation der eigenen Werke

Grundlage für dein Selbstmarketing und die professionelle Präsentation deiner Arbeit ist neben deiner persönlichen Findung als KünstlerIn (siehe → Kurzcoaching) solides Pressematerial. Dazu gehöre zum Beispiel:

  • professionelle Fotos deiner Werke,
  • ein aussagekräftiges Portfolio
  • ggf. eine augenfällige Einladungskarte zur Vernissage,
  • eine aktuelle Website,
  • evtl. auch ein Newsletter, den du regelmäßig verschickst.

Social Media

Natürlich kannst du Medien wie Facebook und Twitter nicht nur privat, sondern auch für deine beruflichen Ziele nutzen. Möglicherweise ist es für dein Selbstmarketing als KünstlerIn sinnvoll,  ein eigenes Account bzw. einen eigenen Blog zu generieren, den du ausschließlich und professionell für deinen Auftritt als KünstlerIn nutzt.

Pressearbeit regional – Tagespresse

Kontakte zur lokalen Presse sind für das künstlerische Selbstmarketing wichtig – idealerweise persönliche Kontakte, d. h. du kennst die zuständigen Ansprechpartner und pflegst diese Kontakte, indem du dich regelmäßig in Erinnerung bringst.

In lokalen Anzeigenblättern und auch in regionalen Programmkalendern gibt es meist die Möglichkeit, kostenfrei Termine zu publizieren. Nimm die Mühe auf dich und nutze diese Möglichkeit. Es ist dabei erstaunlich, wie viele Personen diese Programmkalender regelmäßig lesen. Daneben macht es oftmals auch Sinn, eine (kostenpflichtige) Anzeige zu schalten. Das lohnt sich gerade dann, wenn sich mehrere Künstler zusammenschließen und die Kosten geteilt werden können, beispielsweise bei „offenen Ateliers“ in einem bestimmten Stadtviertel oder speziellen Werkschauen von Künstlergemeinschaften.

Im Vorfeld eines Events solltest Du die lokale Presse explizit über dich und dein Veranstaltung informieren und zu einen Pressetermin bitten, der zeitlich vor der offiziellen Eröffnung liegt. Damit stellst du sicher, dass der Artikel gleichzeitig erscheint und so für die Ausstellungseröffnung werben kann. Außerdem kannst du die jeweiligen Kulturredakteure recherchieren und persönlich zur Ausstellungseröffnung einladen. Idealerweise nehmen sie deine Einladung an und berichten über dich und deine Ausstellung.

Pressearbeit regional – Kunstzeitschriften

Neben der regionalen Presse gibt es Kunstzeitschriften, die auch regelmäßig über Künstler der Region und deren Ausstellungen im öffentlich-regionalen Bereich berichten. Diese Medien sind wichtige Kanäle für das künstlerische Selbstmarketing. Mach Dich also auf die Suche und recherchiere, welche Publikationen in deiner Region im Umlauf sind! Oftmals liegen in Museen und Galerien Flyer oder Magazine auf, die du kostenfrei mitnehmen kannst. Auch Künstlerbedarfsläden sind ein guter Platz zur Recherche.

Hast du deine Auswahl getroffen, dann finde die entsprechenden Journalisten und Redakteure heraus. Sprich sie anschließend direkt und namentlich an und informiere sie über dich und deine Projekte. Mach dich bekannt!

Künstlernetzwerke

Engagiere dich in Kunstvereinen, du musst ja nicht zum Vereinsmeier werden. Netzwerken ist wichtig und macht Spaß! Neben Berufsverbänden für bildende Künstler wie

gibt es viele regionale Netzwerke. Hör dich um und nutze die Chance, dich in der Region mit Künstlerkollegen zu verbinden, gemeinsame Projekte zu entwickeln und deine Kunst zu zeigen.

Ausschreibungen & Preise

Bewirb dich bei Ausschreibungen und für Preisvergaben. Auch wenn du nicht gewinnst, bringt es dir Erfahrung, interessante Kontakte und manchmal sogar Presse, was wiederum gut für dein Selbstmarketing ist. Aktuelle Ausschreibungen findest du zum Beispiel hier:  → Ausschreibungen

Weitere Themen, die dich interessieren könnten:

Kurzcoaching: finde deinen roten Faden!

Kurzcoaching: finde deinen roten Faden!

Bei unserem Coaching für Künstler (Kurzcoaching) führen wir dich durch einen sogenannten Brandingprozess. Beim Branding wird aus einem soliden, guten, normalen Produkt ein besonderes Produkt, ein Produkt mit Wiedererkennungswert und idealerweise Must-have-Faktor.
Die eigene Arbeit präsentieren

Die eigene Arbeit präsentieren

Kunst schaffen kannst du - aber was erwarten eigentlich Galeristen, wenn du dich bei ihnen um eine Ausstellung bewirbst?
Selbstmarketing für Künstler

Selbstmarketing für Künstler

Natürlich sind deine Kunstwerke am wichtigsten. Aber trotzdem solltest du das Selbstmarketing auch als Künstler nicht aus dem Auge verlieren.
Ausstellen, ausstellen, ausstellen...

Ausstellen, ausstellen, ausstellen...

Ausstellen ist das A und O. Oder etwa nicht? Je länger du im Kunstbetrieb unterwegs bist, desto klarer wirst du die feinen Unterschiede wahrnehmen. Und damit meinen wir nicht Ausstellungsort und gezeigte Werke...
Überregionale und internationale Ausstellungsmöglichkeiten

Überregionale und internationale Ausstellungsmöglichkeiten

Du hast bereits in deiner Stadt und in der nähren Umgebung ausgestellt, möchtest jetzt aber einen Schritt weitergehen?
Steuern, Versicherung, Berufsverbände

Steuern, Versicherung, Berufsverbände

Künstler ist man nicht nur im Atelier oder auf Vernissagen. Künstlerische Tätigkeit und Künstlerstatus zählt auch beim Finanzamt oder bei Kranken- und Rentenversicherung. Was genau gibt es hier zu beachten?