Du hast bereits in deiner Stadt und in der nähren Umgebung ausgestellt, möchtest jetzt aber einen Schritt weitergehen?

Dann wäre der nächste Schritt, in einer größeren Stadt auszustellen. Oder sogar internationale Ausstellungsmöglichkeiten zu nutzen um in einer der wichtigen Kunstmetropolen wie Paris, New York, London oder Miami präsent sein.

Ein gutes Netzwerk internationaler Galerien…

Wir verfügen über ein gutes Netzwerk internationaler Galerien und über zwei Jahrzehnte Erfahrung im Kunstbetrieb. Zuverlässig und zu fairen Konditionen unterstützen wir dich dabei, internationale Ausstellungsmöglichkeiten zu nutzen und deine Werke bei unseren Kooperationspartnern zu präsentieren.

Internationale Ausstellungsmöglichkeiten: Geschäfte innerhalb der EU

Innerhalb der EU ist es mittlerweile sehr einfach, Handel zu treiben, in der EU gilt ein einheitliches Zollrecht. Das macht es einfach, internationale Ausstellungsmöglichkeiten zu nutzen.

Die EU stützt seit Jahrzehnten den freien Handel innerhalb der EU-Länder. Lieferungen an Unternehmer in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) sind im Herkunftsland grundsätzlich umsatzsteuerfrei. Im Bestimmungsland, also beim Empfänger, unterliegt die Lieferung dann ggf. der Erwerbsbesteuerung. Für dieses Verfahren werden die eigene Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und die des Empfängers im anderen EU-Mitgliedstaat benötigt.

Eine Ausnahme bilden Verkäufe an Privatpersonen mit Wohnsitz in der EU: diese sind in Deutschland steuerpflichtig. D. h. du musst in deiner Rechnung die gesetzliche MwSt. ausweisen (8nd sie dann entsprechend ans Finanzamt abführen).

Wenn du also z. B. in Holland ausstellst und dort an eine Kanzlei oder einen Firmenchef verkaufst, fällt keine Mehrwertsteuer an. Wenn du diesen Umstand berücksichtigst, kannst du unter Umständen deine Preise anders kalkulieren. Vielleicht rechnet sich eine Ausstellung unterm Strich dann trotz der zusätzlichen Reise- und Übernachtungskosten?

Weitere Infos zu innergemeinschaftlichen Lieferungen: → http://www.hk24.de

Internationale Ausstellungsmöglichkeiten: Lieferungen in Drittländer

Bei einer Ausfuhr oder dem Verkauf in ein Drittland, also in ein Land, das nicht Mitglied der EU ist, gibt es deutlich mehr zu beachten. Jedes Land hat eigene Zölle und auch die Umsatzssteuersätze unterscheiden sich von Land zu Land. Die zolltechnischen Formalitäten werden in diesem Fall normalerweise von der jeweils beauftragten Spedition erledigt. Dazu musst du u. a. eine Werkliste nebst Warenwert und Werkfotos einreichen.

Wenn du dabei deine Werke selbst ins Ausland bringen willst, gibt es die Möglichkeit, die Zollpapiere gegen Gebühr von einer Zollagentur ausfüllen zu lassen.

Verkäufe von Originalen der Bildenden Kunst an Kunden im nicht-EU-Ausland sind immer steuerbefreit – egal ob es sich beim Kunden um eine Privatperson oder um ein Unternehmen handelt.

Mehr Infos zum Thema überregionale und internationale Ausstellungen

Viel Wissenswertes zum Thema findest du auf den folgenden Seiten:

Bei allen Fragen zu Transport und Transportversicherung helfen wir dir gerne.
Bitte beachte, dass wir die hier publizierten Informationen sorgsam recherchiert haben, jedoch keine Haftung für deren Richtigkeit übernehmen können. Frage im Zweifelsfall also immer bei deinem eigenen Steuerberater nach, ob du in einem bestimmten Fall Umsatzsteuer berechnen musst bzw. davon befreit bist.

 

Weitere Themen, die dich interessieren könnten:

Kurzcoaching: finde deinen roten Faden!

Kurzcoaching: finde deinen roten Faden!

Bei unserem Coaching für Künstler (Kurzcoaching) führen wir dich durch einen sogenannten Brandingprozess. Beim Branding wird aus einem soliden, guten, normalen Produkt ein besonderes Produkt, ein Produkt mit Wiedererkennungswert und idealerweise Must-have-Faktor.
Die eigene Arbeit präsentieren

Die eigene Arbeit präsentieren

Kunst schaffen kannst du - aber was erwarten eigentlich Galeristen, wenn du dich bei ihnen um eine Ausstellung bewirbst?
Selbstmarketing für Künstler

Selbstmarketing für Künstler

Natürlich sind deine Kunstwerke am wichtigsten. Aber trotzdem solltest du das Selbstmarketing auch als Künstler nicht aus dem Auge verlieren.
Ausstellen, ausstellen, ausstellen...

Ausstellen, ausstellen, ausstellen...

Ausstellen ist das A und O. Oder etwa nicht? Je länger du im Kunstbetrieb unterwegs bist, desto klarer wirst du die feinen Unterschiede wahrnehmen. Und damit meinen wir nicht Ausstellungsort und gezeigte Werke...
Überregionale und internationale Ausstellungsmöglichkeiten

Überregionale und internationale Ausstellungsmöglichkeiten

Du hast bereits in deiner Stadt und in der nähren Umgebung ausgestellt, möchtest jetzt aber einen Schritt weitergehen?
Steuern, Versicherung, Berufsverbände

Steuern, Versicherung, Berufsverbände

Künstler ist man nicht nur im Atelier oder auf Vernissagen. Künstlerische Tätigkeit und Künstlerstatus zählt auch beim Finanzamt oder bei Kranken- und Rentenversicherung. Was genau gibt es hier zu beachten?