Bewerbung: bis 30.11.2020
Zielgruppe:  Bildende Künstler*innen mit Wohnsitz in Deutschland
Ort: Deutschland

Beschreibung

Bildende Künstler*innen mit Wohnsitz in Deutschland können sich ab sofort online beim Deutschen Künstlerbund um ein Stipendium bewerben. Förderzeitraum ist der 01. März bis 31. August 2021. Mit dem Stipendium in Höhe von 6.000 Euro sollen innovative Vorhaben im Bereich zeitgenössischer digitaler und medienbasierter Kunst entwickelt und mit Hilfe kreativer Medientechnologien richtungsweisende Ideen für (audio)visuelle Inhalte auf (neuen) digitalen Plattformen entworfen werden.

Die Online-Anträge für das Stipendium können bis 30. November 2020 eingereicht werden. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine Fachjury. Ausschlaggebende Kriterien sind die künstlerische Qualität bisheriger Projekte sowie die Qualität und Entwicklungsfähigkeit des beantragten Vorhabens. Weitere Informationen zu den Vergaberichtlinien sind unter www.kuenstlerbund.de/neustart verfügbar.

Das Förderprogramm »NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler« wurde im Rahmen des Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gemeinsam mit dem Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) und dem Deutschen Künstlerbund entwickelt.

Mit den vier Fördermodulen

  • Modul A: Digital-Gutschein
  • Modul B: Mentoring
  • Modul C: Innovative Kunstprojekte
  • Modul D: Digitale Vermittlungsformate

sollen bildende Künstler*innen im Bereich digitaler Produktion, Präsentation und Vermittlung unterstützt werden. Dafür stellt Kulturstaatsministerin Monika Grütters insgesamt 2,5 Millionen Euro bereit.

Bewerbung

Bewirb dich mit den passenden Unterlagen direkt bei:

Die Module A bis C setzt der BBK um: www.bbk-bundesverband.de

Das Modul D wird vom Deutschen Künstlerbund umgesetzt: Vergaberichtlinien: www.kuenstlerbund.de/neustart | E-Mail: bewerbung@kuenstlerbund.de | Telefon: 030-26 55 22 82 (Mo-Fr von 10-16 Uhr) | Ansprechpartnerin: Birthe Gehrmann

 

Stipendium „NEUSTART für Bildende Künstlerinnen und Künstler“
Markiert in: