Bewerbung: bis 15.06.2020
Zielgruppe: Künstlerinnen und Künstler
Ort: München

Beschreibung

Maskenpflicht, Mindestabstand, Kontaktsperre – setzen wir einen Fuß vor unsere Tür, dann sieht die Welt schon nicht mehr so aus, wie wir es gewohnt waren. Auch der Kunst- und Kulturbetrieb passt sich an und geht ins Netz. Aber was kommt nach Binge Streaming und Zoom Proben? Welche medial-digitalen Wege sind noch nicht beschritten? Der Open Call Die Welt wird nicht mehr dieselbe sein / Auf der Suche nach theatre in digital space fragt: Gibt es neue, hybride Formen, die es ermöglichen, sowohl Live-Veranstaltungen zu ­zeigen, als auch ein digitales Zuschalten zu erlauben?

Das PATHOS Theater München lädt freie Künstler*innen dazu ein, sich diesen Fragen zu stellen und wird drei Projekte mit einem Konzeptpreis auszeichnen und veröffentlichen. Das Gewinnerkonzept wird für die Umsetzung auf allen Ebenen unterstützt und gefördert. Die Ausschreibung in Kurzfassung:

Bitte einsenden:

  • Ein Konzeptpapier von max. 5 Seiten welches sich digital-theatral mit dem Thema „Die Welt wird nicht dieselbe sein“ beschäftigt
  • Einen kurzen Lebenslauf der Teilnehmer*innen
  • Wenn möglich visuelles Material von vorherigen Projekten

Das gibt es:

  • Ein Preisgeld von 1000€ für den ersten Preis
  • Je 250€ für zwei weitere Konzepte
  • Umsetzung des Gewinnerprojekts im PATHOS Theater
  • Hilfe bei der Umsetzung
  • Einen Probenraum zur Erarbeitung des Projektes

Alle Infos: http://www.pathosmuenchen.de/…/open-call-die-welt-wird-nicht-dieselbe-sein/

Bewerbung

Bewirb dich mit den passenden Unterlagen: per Mail an:

opencall@pathosmuenchen.de

 

Open Call: Die Welt wird nicht mehr dieselbe sein / Auf der Suche nach theatre in digital space
Markiert in: