Bewerbung: 16.09.2019
Zielgruppe: professionell arbeitende bildende KünstlerInnen (regional, national, international), Künstlergruppen
Ort: Hanau

Beschreibung

Der Stadtumbau von Hanau hat die Möglichkeit eröffnet, seit Jahren in der Bürgerschaft und Politik intensiv diskutierte Projekte zur Stadtgeschichte, Stadtidentität, Kunst und Kultur im öffentlichen Raum umzusetzen. Anlässlich des 700-jährigen Stadtrechtsjubiläums des Stadtteils Steinheim soll nun ein Denkmal entstehen und der Denkmalwettbewerb „700 Jahre Stadtrechte Steinheim am Main – Wir sind Steinheim“ wurde ausgeschrieben.

Steinheim setzt sich aus Klein- und Großsteinheim zusammen, die 1938 vereinigt wurden. Die Burg, das Schloss Steinheim, heute Museum für Regionale Archäologie und Stadtgeschichte Steinheim, wurde 1222 erstmals urkundlich erwähnt. 1320 erhielten die Herren von Eppstein von König Ludwig IV. die Stadtrechte für Großsteinheim (die heutige Altstadt). Klein- oder Nieder-Steinheim um die Kirche St. Nikolaus ist wesentlich älter. In dem seit 1974 Hanauer Stadtteil wohnen derzeit rd. 12.500 Menschen.

Der Magistrat der Stadt Hanau schreibt zur Erinnerung an das bedeutende Jubiläum einen jurierten zweistufigen Denkmalwettbewerb „700 Jahre Stadtrechte Steinheim am Main – Wir sind Steinheim“ aus. Das Denkmal soll im November 2020 eingeweiht werden.

Weitere Details: PDF

Bewerbung

Bewirb dich mit den passenden Unterlagen direkt (postalisch – keine digitale Post!) beim Auslober:

Magistrat der Stadt Hanau | Fachbereich Kultur, Stadtidentität und Internationale Beziehungen | Martin Hoppe (Geschäftsstelle Wettbewerb Denkmal Steinheim) | Zimmer 2.10 | Am Markt 14-18 | 63450 Hanau

 

Denkmalwettbewerb „700 Jahre Stadtrechte Steinheim am Main – Wir sind Steinheim“
Markiert in: